CAMPINGPLATZORDNUNG

Herzlich Willkommen auf dem Campingplatz Steinplatte in Waidring/Tirol!

Sehr geehrte Campingfreunde,

wir freuen uns, dass Sie unseren Campingplatz gew√§hlt haben und w√ľnschen Ihnen
einen erholsamen Aufenthalt. Unser Campingplatz ist ganzjährig geöffnet.
Die unmittelbare Betreuung der Campingäste und des Platzes erfolgt durch
Campingwarte, an die Sie sich bei auftretenden Fragen jederzeit wenden können.
Damit Ihr Aufenthalt angenehm und entspannend abläuft, bitten wir Sie, die
folgenden Regeln zu beachten:

1. ANKUNFT

Der Zutritt zum Campingplatz ist nur nach Anmeldung in der Rezeption gestattet.
F√ľr die Anmeldung ben√∂tigen wir ihre Ausweise (gesetzliche Meldepflicht). Dies gilt auch
f√ľr Kurzzeit-Besucher.

Eine Pr√ľfbescheinigung f√ľr Fl√ľssiggas-Anlagen in Fahrzeugen (Gas-T√úV) wird ben√∂tigt.
Alleinreisende Jugendliche haben bis zum vollendeten 16. Lebensjahr bei der Anmeldung
eine schriftliche Zustimmung der Erziehungsberechtigten vorzulegen.

Personen mit ansteckenden Krankheiten können nicht als Gäste aufgenommen werden. Mit der Anmeldung erklärt der Camper, frei von solchen Krankheiten zu sein und bestätigt die Einhaltung dieser Campingplatzordnung.

2. G√ĄSTE

Externe Besucher unserer G√§ste m√ľssen sich bei Eintritt an der Rezeption melden.
Bei Inanspruchnahme von Sonderleistungen wie der Ben√ľtzung des Badesees, oder Eislaufplatzes, unserer Sanit√§rgeb√§ude, des Spielplatzes udgl. ist eine
entsprechende Geb√ľhr zu entrichten. Es gilt die aktuelle¬†Preisliste.

3. FAHRZEUGE

Pro Stellplatz ist grunds√§tzlich nur ein Fahrzeug zugelassen. Das Parken auf benachbarten Stellpl√§tzen ist untersagt. S√§mtliche Fahrzeuge m√ľssen vor dem Zelt oder Wohnwagen geparkt werden, so dass sie den Verkehr und die Nachbarn nicht behindern. Jedenfalls muss der benachbarte Stellplatz frei bleiben und f√ľr eine Neuanreise jederzeit benutzbar sein. Falls ein Fahrzeughalter einen Stellplatz besetzt, hat dieser ohne Abmahnung den vollen Preis des Stellplatzes zu entrichten.
F√ľr weitere Fahrzeuge bestehen die Abstellm√∂glichkeiten auf den ausgeschilderten
Parkplätzen.
Generell gilt im ganzen Campingplatzbereich eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 10
km/h und die StVO.

4. L√ĄRM

Bitte nehmen Sie R√ľcksicht auf die anderen Campingg√§ste und vermeiden Sie
ruhestörenden Lärm. Insbesondere Radios, Fernseher, Musikanlagen, sowie
Musikinstrumente, etc. sind so zu gebrauchen, dass die Nachbarn nicht gestört werden.
Das Abschießen von Raketen und die Verwendung von Knallkörpern ist aus
Sicherheitsgr√ľnden ganzj√§hrig verboten.

5. PLATZRUHE

Von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr und von 22:00 Uhr bis 07:30 Uhr sind bei uns Ruhezeiten.
Während dieser Zeit ist es nicht erlaubt, den Campingplatz mit Fahrzeugen aller Art zu
befahren. Ausgenommen sind vom Betreiber notwendige Anlieferung und f√ľr den Betrieb notwendige Ma√ünahmen.

Gäste, die während der genannten Zeit auf das Gelände möchten, werden gebeten, ihre
Fahrzeuge auf dem vor dem Campingplatz befindlichen Parkplatz abzustellen und die
Fu√üg√§ngereing√§nge zu ben√ľtzen.

Sportliche Aktivitäten, die mit Lärm verbunden sind, sind während der Ruhezeiten nicht
möglich.

6. SICHERHEIT/GEFAHRENQUELLEN

Es ist nicht gestattet auf dem Campingplatz Gräben zu ziehen oder seinen Stellplatz zu
umz√§unen. Achten Sie darauf, dass niemand durch Zeltpfl√∂cke, Zeltschn√ľre oder anderes Campingzubeh√∂r gef√§hrdet wird. Kennzeichnen Sie schlecht erkennbare Gefahrenquellen durch gut ersichtliche Markierungen.

7. SAUBERKEIT

Jegliche Verunreinigungen am Gelände sind zu unterlassen.
Wir bitten Sie die Sanitäranlagen pfleglich zu behandeln und stets sauber zu hinterlassen.
Pers√∂nliche Gegenst√§nde m√ľssen immer mitgenommen werden. Vergessene Gegenst√§nde werden vom Reinigungspersonal entfernt. In den Sanit√§rgeb√§uden ist das Lagern von Waschutensilien (Handt√ľcher, Badeschuhe, etc.) nicht gestattet. Diese werden t√§glich eingesammelt und in einem lost & found Korb gesammelt und nach 1 Monat entsorgt. Die Sanit√§rgeb√§ude d√ľrfen nicht zur Trocknung von Gegenst√§nden wie insbesondere W√§sche oder Schischuhe etc. benutzt werden.
Kinder unter 6 Jahren ist das Betreten der Anlagen nur mit Begleitung Erwachsener
gestattet.
Grasabschnitt, Laub oder Geäst usw. sind vom Campinggast bei der zugewiesenen
Kompostierstelle zu entsorgen und nicht auf dem Platz liegen zu lassen.
Das Einpflanzen von Bäumen, Sträuchern und anderen Gewächsen ist auf den Stellplätzen zu unterlassen. Die Platzwarte sind angehalten diese umgehend zu entfernen.

8. SCHIKELLER

Der Schikeller steht ausschließlich zur Aufbewahrung und Trocknung von Ski- und
Langlaufausr√ľstung zur Verf√ľgung. Andere Gegenst√§nde werden auf Kosten des
Verursachers entsorgt. Der Schikeller muss im Mai und November vollst√§ndig ger√§umt sein damit die Camping Steinplatte GmbH eine Grundreinigung durchf√ľhren kann. Nicht ger√§umte Gegenst√§nde werden kostenpflichtig entsorgt. Die Benutzung erfolgt grunds√§tzlich auf eigene Gefahr. Keine Haftung durch die Camping
Steinplatte GmbH.

9. M√úLLENTSORGUNG

Unser M√ľll-Konzept basiert auf √∂kologischen Prinzipien. Der M√ľll muss daher getrennt und in den daf√ľr vorgesehenen Containern bzw. Beh√§ltern entsorgt werden. Wenn es sich um M√ľlls√§cke handelt, bitten wir Sie jene nur verknotet zu entsorgen, dass dies nicht zu Verschmutzungen und Geruchsbel√§stigungen und zu Ungezieferbefall f√ľhrt.
Es ist untersagt in den Sanit√§rgeb√§uden M√ľll zu entsorgen.
Bei Nichteinhaltung der M√ľlltrennungsvorschriften wird ein Strafbetrag von 20,00 Euro
eingehoben.

VORSCHRIFTEN ZUR M√úLLTRENNUNG

Auf den verschiedenen Entsorgungsstellen ‚Äď an den Containern ‚Äď sind mit Worten, aber
auch symbolisch, die jeweiligen Abfallprodukte beschrieben.

BLECHDOSEN                                                 BUNTGLAS                                          PAPIER
KUNSTSTOFF                                                  WEISSGLAS                                        BIOTONNE
VERBUNDSTOFF                                             KARTONAGEN                                    RESTMÜLL

Unter Restm√ľll (gro√üe Container) versteht man ausschlie√ülich Haushaltsabfall!

10. OFFENES FEUER, GRILLEN

Lagerfeuer bzw. offenes Feuer ist auf dem ganzen Campingplatzgel√§nde verboten. Grillen in daf√ľr vorgesehenen Ger√§ten ist am Stellplatz erlaubt. Unn√∂tige Immissionen (Rauch, etc.) oder Besch√§digungen am Untergrund des Stellplatzes sind zu vermeiden. Glut und Feuer sind st√§ndig zu beaufsichtigen. Bei erh√∂hter Waldbrandgefahr kann der Campingplatzbetreiber ein Grillverbot aussprechen.

11. BESCH√ĄDIGUNG

Bei Beschädigung an Anlagen und Einrichtungen des Campingplatzes haftet der
Schadensverursacher. F√ľr Diebstahl oder Besch√§digung des Eigentums der G√§ste durch
Dritte sowie Verletzungen oder Unf√§lle √ľbernehmen wir keine Haftung.
Wir empfehlen daher eine private Vorsorge in Form einer Versicherung.

12. KINDER

F√ľr Kinder steht ein Spielplatz zur Verf√ľgung. Eltern haben Ihre Kinder st√§ndig
verantwortungsvoll zu beaufsichtigen. Kinder bis 16 Jahre d√ľrfen nur unter Aufsicht eines
Erziehungsberechtigen den Badesee betreten. Bei Verletzung der Aufsichtspflicht haften sie f√ľr Sch√§den, die durch die Kinder verursacht werden. Eltern haften f√ľr Ihre Kinder.

13. HUNDE

Hunde m√ľssen angemeldet und d√ľrfen nur angeleint gef√ľhrt werden. Es darf vom Tier
keine Gefahr oder nicht hinnehmbare Störung ausgehen. Verunreinigungen durch Hunde sind auf dem Campingplatz nicht gestattet. Sollte dies trotzdem passieren, sind diese durch den Hundebesitzer umgehend zu entfernen. Hunde sind im Sanitärbereich, am Badeseegelände und im Restaurant (mit Ausnahme Wintergarten und Terrasse) nicht gestattet.

14. HAUSRECHT

In Aus√ľbung des Hausrechtes darf die Gesch√§ftsleitung die Aufnahme von Personen
verweigern oder sie des Platzes verweisen, wenn dies zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung auf dem Campingplatz erscheint. Übermäßig alkoholisierten Gästen und Besuchern kann der Aufenthalt auf dem Campingplatz untersagt werden.

15. ABREISE

Die Abreise hat bis 11Uhr zu erfolgen. Bitte verlassen Sie Ihren Stellplatz in einem
sauberen Zustand.

16. ELEKTRISCHE ANLAGEN

Die durch den Camper angeschlossenen elektrischen Anlagen haben den g√ľltigen DIN/VDE- Vorschriften zu entsprechen und sind auf eigene Kosten pr√ľfen zu lassen. Dem
Campingplatzbetreiber sind auf Verlangen entsprechende Nachweise vorzulegen.
Webcams sind zum Schutz der Privatsphäre nicht gestattet.

17. STROM/GAS/WASSER

Zur Erfassung des Stromverbrauchs hat der Campingplatzbetreiber einen Stromz√§hler zu unterhalten. Gasanlagen und Gasheizungen m√ľssen den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen und sind vom Camper regelm√§√üig warten zu lassen.
Es darf am gesamten Campingplatzgel√§nde kein Schmutzwasser ausgesch√ľttet werden. Dieses ist in den vorgesehenen Ausgussbecken zu entsorgen. F√ľr etwaige Sch√§den haftet der Camper selbst.

18. NUTZUNG UND LAGERUNG VON GASFLASCHEN, FAHRZEUGE MIT FL√úSSIGGASANLAGEN

Es d√ľrfen pro Stellplatz maximal 15kg Gasflaschen gelagert werden. Es ist strengstens untersagt gr√∂√üere Flaschen in Betrieb zu nehmen oder mehrere Flaschen zu lagern. Fahrzeuge mit Fl√ľssiggasanlagen d√ľrfen den Platz nur befahren, wenn der Gastank beh√∂rdlich abgenommen wurde. F√ľr etwaige Sch√§den, die durch diese Gasanlage entstehen, haftet ausschlie√ülich der Fahrzeugf√ľhrer.

19 SICHERHEIT

Das Begehen und Befahren der Wege erfolgt auf eigene Gefahr. Bei Regen, Schneefall
sowie Frost √ľberzeugen Sie sich bitte selbst ob die Witterungsverh√§ltnisse dies zulassen.
Die Wege können nicht zu jederzeit und in jedem Fall geräumt werden.
Bei Nichteinhaltung dieser Regeln haben Campinggäste mit einem Platzverweis zu rechnen.